Intraokulare Kontaktlinsen
(ICL/IPCL)

Als Hinterkammerlinse ist die implantierbare Kontaktlinse (ICL = „lntraocular-Contact-Lens“ oder IPCL= „lntraocular-Phakic-Contact-Lens“ ) eine optimale Alternative bei hohen bis sehr hohen Fehlsichtigkeiten die mit einer Laserbehandlung nicht korrigiert werden können.

Bei diesem Verfahren wird die körpereigene Linse beibehalten und die Kunstlinse hinter die Regenbogenhaut implantiert. Zusätzlich bleibt die Hornhaut in der Regel unberührt. Daher ist der Eingriff reversibel, und die Linse kann bei Bedarf wieder entfernt werden. Zudem ist eine Nachkorrektur durch Austausch der Linse oder in Kombination mit einer LASIK möglich.

Intraokulare_Kontaktlinsen2sa
Link zu ICL
Presbyope IPCL
Link zu Presbyope IPCL