Domed Augenzentren » Augen-OP-Zentren » Operationsspektrum » Glaukom-Chirurgie » SLT-Selektive-Lasertrabekuloplastik

Selektive Lasertrabekuloplastik (SLT)
bei Grünem Star

Die Selektive Lasertrabekuloplastik (SLT) ist ein minimal-invasives Laserverfahren, zur Behandlung des Grünen Stars. Bei diesem kurzen, schmerzlosen Eingriff wird das Gewebe im Trabekelmaschenwerk des Kammerwinkels mit dem Laser so behandelt, dass das Kammerwasser besser abfließen kann und so der Augeninnendruck gesenkt wird.

Wie funktioniert SLT?

  1. Ziel: Das Ziel der SLT ist es, den Augeninnendruck zu senken, indem der Abfluss des Kammerwassers (Flüssigkeit im Auge) durch das Trabekelwerk, ein Netzwerk aus Gewebe im vorderen Teil des Auges, verbessert wird.

  2. Laserstrahl: Ein selektiver Laserstrahl wird verwendet, um das Trabekelwerk gezielt zu behandeln. Der Laser ist selektiv, weil er nur auf bestimmte Pigmentzellen im Trabekelwerk abzielt, ohne das umliegende Gewebe zu schädigen.

  3. Verfahren: Der Eingriff erfolgt in der Regel ambulant und dauert nur wenige Minuten. Zunächst wird das Auge mit betäubenden Tropfen vorbereitet. Dann verwenden wir ein spezielles Kontaktglas und richten den Laserstrahl auf das Trabekelwerk.

  4. Mechanismus: Durch die Laserimpulse werden die Pigmentzellen im Trabekelwerk stimuliert, was zu einer biologischen Reaktion führt, die den Abfluss des Kammerwassers verbessert. Dies senkt den Augeninnendruck.

Vorteile der selektiven Lasertrabekuloplastik (SLT)

Diese Behandlung wird schon seit Jahren erfolgreich angewendet und wird von gesetzlichen und privaten Krankenkassen übernommen.

Die Wirksamkeit dieser Therapieform wird durch die FDA-Zulassung, das Gütesiegel der amerikanischen Gesundheitsbehörde, bestätigt.

  • SLT eignet sich ideal als Primärtherapie, da sie dem Patienten einen deutlichen Gewinn an Lebensqualität bietet
  • Keine Nebenwirkungen oder Medikamentenunverträglichkeit
  • Schmerzfreie Therapie, bei der der Kammerwinkel intakt bleibt und die bei Indikation problemlos öfter wiederholt werden kann
  • Sofortige Senkung des intraokularen Drucks
  • Die Notwendigkeit von drucksenkenden Tropfen kann deutlich verringert oder sogar abgeschafft werden.