Ferrara Ring

Als orthopädisches Implantat korrigiert der FERRARA RING® Deformierungen der Hornhaut z.B. beim Keratokonus und stellt die physiologische Hornhautkrümmung wieder her.

Die Operation dient zur Stabilisierung bzw. zum Hinauszögern des fortschreiten eines Keratokonus.

Nach dem Eingriff besteht die Möglichkeit, die verbleibende Fehlsichtigkeit mit konventionellen Sehhilfen oder Kontaktlinsen zu korrigieren 95 % aller behandelten Patienten können innerhalb kürzester Zeit ihre normalen Alltagsaktivitäten wieder aufnehmen.

Die Behandlung ist reversibel, das heißt, nach Entfernung der Ringsegmente findet die Hornhaut in ihren  Ursprungszustand zurück.

Hier sehen Sie einige Impressionen der Ferrara-Ring Schulung:

Kontakt

Schreiben Sie uns.

Benutzerdaten
Message