LASIK Xtra mit KXL-System

LASIK Xtra ist ein beschleunigtes Cross-Linking-Verfahren, das in Verbindung mit einer LASIK- oder PRK-Operation  durchgeführt wird. Bereits über 80.000 Anwendungen weltweit zeigen den Erfolg.

Wann kann LASIK Xtra angewendet werden?

Das Verfahren LASIK Xtra kann bei fast allen Augenoperationen mittels LASIK- oder PRK-Eingriff genutzt werden. Dies ist u. a. bei Weitsichtigkeit, Kurzsichtigkeit oder Hornhautverkrümmungen der Fall, sofern die Hornhaut dafür geeignet ist.

Warum LASIK Xtra?

Bei der LASIK-Operation beeinflusst das Erzeugen des Flaps die Biomechanik der Hornhaut. Dies kann zur Folge haben, dass sich das Ergebnis der Operation nach einer gewissen Zeit zurückbildet. Durch das bei LASIK Xtra eingesetzte beschleunigte Cross-Linking-Verfahren wird der Hornhaut zusätzliche biomechanische Stabilität verliehen, was eine refraktive Rückentwicklung verhindern kann.

Was bedeutet KXL-System und VibeX Xtra?

Beim KXL-System handelt es sich, einfach ausgedrückt, um eine UV-Lampe. Ultraviolettes (UV) Licht wird auch von der Sonne abgegeben. In diesem Fall wird die UV-Strahlung des KXL-Systems genutzt, um das VibeX Xtra, eine Vitamin-B2-Lösung, zu aktivieren.

Lasik Xtra mit KXL-System - beschleunigtes Cross-Linking-Verfahren - für Hornhautstabilisierung

Wann ist LASIK Xtra zu empfehlen?

Vor allem junge Patienten mit hoher Kurzsichtigkeit und noch weicher Hornhaut können von LASIK Xtra profitieren. Durch die professionelle Anwendung dieser Methode nach einer LASIK-Augenoperation kann das Risiko von Folgeschäden noch weiter reduziert werden.

Was ist der Vorteil von LASIK Xtra?

LASIK Xtra verleiht der Hornhaut neue und zusätzliche Stabilität. Das Ergebnis der LASIK-Behandlung wird somit langfristig unterstützt.

Was kostet LASIK Xtra?

Die genauen Kosten können wir Ihnen nach Abklärung Ihrer Voraussetzungen nennen. Gerne erwarten wir dazu Ihre Anfrage.

Operationsablauf: 

Zuerst findet eine reguläre LASIK-Operation mit Excimer-Laser statt. Nach der LASIK-Operation bleibt der entstandene Flap geöffnet. VibeX Xtra wird auf die gelaserte Hornhautfläche aufgetragen. Nach 60 Sekunden wird die Stelle ausgespült und der Flap geschlossen. Zum Abschluss wird die UVA-Bestrahlung zur Stabilisierung der Hornhaut durchgeführt.

Kontakt

Schreiben Sie uns.

Benutzerdaten
Message